Vor einigen Tagen wurde ich auf einen Artikel aufmerksam: 19-Jährige stirbt bei Autounfall – Fremde arbeiten Kaileighs Liste ab.

Das Schicksal von Kaileigh Fryer ist tragisch – 19 Jahre sind ein viel zu kurzes Leben. Doch Kaileigh hat in vielen Menschen etwas bewegt: Sie hatte sich eine Liste erstellt, mit Dingen, die sie in ihrem Leben noch erledigen möchte. Insgesamt handelt es sich um 49 Punkte. Und nach ihrem tragischen Tod nahmen sich Freunde und Familienangehörige der Liste an und arbeiteten sie ab. Das ging so weit, dass sogar Fremde über Facebook mitmachten und halfen, die Liste abzuarbeiten. Und so habe ich mich auch intensiv mit dem Gedanken auseinandergesetzt, auf welche Dinge im Leben es wirklich ankommt und ob ich derzeit auch alles gebe, um meine Träume und Wünsche umzusetzen. Dabei kann es sehr helfen eine Liste zu erstellen, wie Kaileigh es getan hat. Hier ein kleiner Auszug aus ihrer Liste:

  • Spanisch lernen
  • Süd-Amerika mit dem Motorrad erkunden
  • einen Marathon laufen
  • ein eigenes Geschäft eröffnen
  • surfen lernen
  • unterrichten
  • Blut spenden
  • Polarlichter sehen
  • Salsa Unterricht nehmen
  • ein Mentor sein
  • ein Weihnachtsessen für Obdachlose veranstalten

In ihrem Heimatort verzeichnete die örtliche Blutbank Rekordzahlen, nachdem die Liste veröffentlicht wurde. Und auch zu vielen anderen Punkten hat sie viele Menschen inspiriert.

Erstelle dir eine eigene Bucket List

Ich habe mich hingesetzt und eine solche Bucket List für mich erstellt. Das tolle an dieser Liste: Man kann sie ständig aktuell halten. Wenn man etwas erledigt hat kann man es abhaken. Und wenn man eine neue Idee hat und einen neuen Wunsch hat, kann man ihn auf die Liste setzen. Erstelle auch für dich eine solche Liste – und überlege dir, ob du aktuell auch genug dafür tust, diese abzuarbeiten. Oder steckst du irgendwo fest? Zum Beispiel in einem Job, der es dir nicht ermöglicht, deine Träume umzusetzen? Dann ändere etwas. Nimm dir Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben – und das sind oft auch nur die kleinen Momente – denn du hast die Möglichkeit deine Liste abzuarbeiten und deine Träume zu realisieren. Du hast nur dieses eine Leben. Und du weißt nie, wann es vorbei ist. Also nutze jeden Tag aus und verschwende keinen einzigen. Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

So, genug Lebensphilosophien von mir gegeben. Ich kann dir nur den Tipp geben: Erstelle auch eine solche Liste für dich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT